Projektjahresabschluss mit Schnupper-Workshops, Projektkonferenz und ganz viel Musik 

Deutsche und dänische Schüler*innen, Lehrer*innen und Tutor*innen treffen sich: Bürgermeister Carsten Behnk eröffnete die Projektkonferenz vor vielen geladenen Gästen aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft im Hotel Gut Immenhof, dem neuen touristischen Leuchtturm der Holsteinischen Schweiz. Das deutsch-dänische Interreg-Projekt sorgt dafür, junge Menschen in Deutschland und Dänemark für das Crossover von klassischer und elektronischer Musik zu begeistern. Es ist ein Projekt, an dem die Eutin GmbH, die Technische Hochschule in Lübeck, die Stiftung Neue Musik-Impulse und die Kommune Guldborgsund zusammenarbeiten.

Die Schüler:innen kamen aus Eutin (Kirchenchor), Oldenburg (Wagrienschule), Malente (Schule an den Auewiesen) und der Gemeinde Guldborgsund, Dänemark. Sie alle haben im November 2021 an einem dreitägigen Schnupper-Musik-Camp zusammen mit deutschen und dänischen Tutor*innen teilgenommen und die Inhalte des Projekts kennengelernt. Fast eineinhalb Jahre habe man auf einen Austausch dieser Art gewartet, der aufgrund der Corona-Pandemie ausgebremst wurde, erklärt Geschäftsführer der Stiftung Neue Musik-Impulse, Hans-Wilhelm Hagen. Im Melkhus des Hotel Gut Immenhof konnten die Teilnehmer*innen des Schnupperworkshops dann während einer Projektkonferenz ihre in kürzester Zeit erstellten Werke zusammen mit den Tutor*innen auf großer Bühne aufführen.

Digitale Musik als Treiber für kulturellen Austausch und Kreativität

Die Software Ableton, mit der die Beats und Sounds erstellt wurden und mit der unter anderem auch Profimusiker*innen arbeiten, ist sehr intuitiv und ermöglicht es innerhalb einer kurzen Zeitspanne, einzigartige Ergebnisse zu kreieren. In Gruppen zusammenarbeitend ist die musikalische Projektarbeit dabei sehr kommunikativ und für einen Austausch auf kultureller Basis ideal geeignet. „Das Projekt KREATIB LAB Digital Soundscapes ist deshalb so bemerkenswert, da es gerade in diesen Zeiten jungen Menschen ermöglicht hat, zusammenzukommen, digital und real, und zusammen Musik zu machen.“, freut sich auch Bürgermeister Carsten Behnk, der die Konferenz eröffnete.

 

Zwei Tutor*innen performen zusammen mit einem Schüler auf der Bühne des Hotel Gut Immenhof

Neues Projektjahr | Dänischer Komponist Carl Nielsen im Fokus

Die Projektkonferenz endete mit einem Ausblick auf das kommende Projektjahr, in dem unter anderen Rassismus und Natur, unter anderem mit musikalischen Klängen des dänischen Komponisten Carl Nielsen, als gesellschaftliche Themen in das Projekt einfließen. Im Frühjahr wird es das erste Mal ein Musik-Camp in Dänemark geben – im August 2022 schließt das Projektjahr mit einem finalen Musik-Camp sowie einer abschließenden Projektkonferenz in Eutin.

Herzlichst Ihr DigiSounds-Team

Finansieret af

Digital Soundscapes Sponsors